Nachhaltigkeit für BigBlueButton

Datum der Veröffentlichung

Könnt ihr euch noch erinnern? Damals im Frühling 2020? Emotional hat uns das auch getroffen. Technisch waren wir als Remote-Unternehmen bereits darauf vorbereitet. So stellten wir in unserem Post vom 13. März 2020 auf die Schnelle BigBlueButton vor. Auf die Schnelle, weil wir sofort Lösungen in der Krise brauchten. Lösungen, die die digitale Souveränität unterstützen, da selbst hostbar und datenschutzfreundlich konfigurierbar.

Wir haben seitdem tolle neue Kunden gewinnen können: Schulen, Institutionen, Verwaltungen, kleine und mittlere Unternehmen und einige Solopreneure. Wir haben die Vereine, in denen wir aktiv sind, auf BBB umgestellt. Und wir betreiben BigBlueButton nur noch in skalierbaren Clustern. Auf durch uns bereitgestellten Systemen oder über unser “Bring-your-own-server”-Angebot.

Mit der Kraft der BBB-Community

Der Einstieg in die Tiefen von BigBlueButton nimmt deutlich Lebenszeit in Anspruch. Da war es erleichternd, dass es im Laufe der Zeit immer mehr interessierte Menschen gab, die sich über ihre Erfahrungen mit diesem Programm austauschten und dabei zunehmend professionalisierten.

Image
BigBlueButton

BigBlueButton Logo

So formierte sich eine starke BBB-Community in Deutschland. Sie organisierte sich über zwei regelmäßige Stammtische bzw. Meetups und fand sich außerdem auf einem eigenen Matrix-Chatkanal, über Mailinglisten und bei Treffen in der Issue-Queue vom Projekt selbst zusammen. Ohne diese gemeinsamen Kommunikationskanäle hätten wir die Nutzung von BigBlueButton niemals auf das qualitative Niveau heben können, das uns seit mehr als einem Jahr begleitet - und weiterhin zur Optimierung herausfordert.

Auf dem Weg zum BBB-Europaverband

Anfang 2021 sind wir von Stefan Basisbit angesprochen worden, ob wir mit ihm und anderen Usern einen BBB-Verein gründen wollen. Das damit verfolgte Ziel: Die Community auf europäischer Ebene zu vernetzen und die von einzelnen Community-Mitgliedern angestoßenen Kommunikationskanäle auf eine juristische Entität zu übertragen, damit wir nicht mehr von der Tatkraft Einzelner abhängig sind.

In erstaunlich kurzer Frist konnten wir die relevanten Dinge zur Gründung abwickeln und am 13. April 2021 die European BigBlueButton Association (kurz: eBBBa) konstituieren. Den offiziellen “Ritterschlag” der kanadischen BigBlueButton Inc. erhielt eBBBa im Juni auf der BigBlueButton World 2021 in den Talks von Fred Dixon und Steven Muegge.

Image
eBBBa - European BigBlueButton Association

eBBBa Logo

Der eBBBa-Verein wartet noch auf die Erledigung des Papierkrams. Bis dahin können aber die anstehenden Aufgaben nicht warten. Wir haben die aktuellen Themen - aufgeteilt in Arbeitsgruppen - bereits auf der Website hinterlegt. https://www.ebbba.org/working-groups/ Wer Lust hat zu unterstützen, meldet sich bei den dort angegebenen Kontaktanschriften.

Wir fördern aktiv die BBB-Ansible-Rolle

Als eine erste dringende Maßnahme hat eBBBa die Verantwortung für die offizielle BBB-Ansible-Rolle übernommen. Ansible ist ein Softwaretool, das - ähnlich wie bei einem Kochrezept - Systeme mit immer den gleichen Zutaten fertigstellt: Während wir die BBB-Instanzen anfangs jedesmal aufwendig einzeln einrichten mussten, können wir inzwischen Konfigurationen automatisieren und Setups reproduzieren.

Die Ansible-Anwendung beruht auf den bisherigen Beiträgen des Entwicklers N0emis für BBB 2.2 und wird nun federführend durch unseren Kollegen Elias Hackradt für BBB 2.3 fortgeführt. Er hat es mittlerweile geschafft, 30+ weitere Contributors im offiziellen Repository zu versammeln, wodurch die Erkenntnisse vieler Sachkundiger einfließen. Dunkle Magie aus 2020 (“Das das überhaupt läuft, wundert mich.”) wird durch strukturierte, reproduzierbare Setups abgelöst. Danke, GzEvD, dass wir Elias dieses Engagement finanzieren!

Onlinekonferenzen werden bleiben

Dass BigBlueButton ein zuverlässiger Begleiter der zurückliegenden Pandemiemonate war, zeigen die Zahlen der täglichen User bei der Umfrage unter befreundeten BBB-Admins. 1.000.000 Menschen, alleine in Deutschland.

Image
BigBlueButton room participants Screenshot

BigBlueButton Raum-Teilnehmende Screenshot

Und obwohl uns alle längst eine gewisse Müdigkeit beim Thema Webkonferenzen erfasst hat und wir uns wünschen, uns auch mal wieder “in echt” zu treffen: Die vergangenen 15 Monate haben uns gezeigt, dass Videomeetings ein fester Bestandteil in unserem Kommunikationsmix sind - und bleiben werden.

Wenn ihr noch Zoom, WebEx, Teams oder andere proprietäre Software nutzt oder nutzen müsst, sprecht uns für einen Wechsel an. Wenn ihr eigene Kapazitäten & KnowHow bereitstellen könnt, gebt BigBlueButton eine echte Chance und nutzt die Ansible-Rolle. Selbstverantwortliches Handeln ist auf jeden Fall ein Stück einfacher geworden!

Profile picture for user luckow

Stephan Luckow

Stephan ist Open-Source-Evangelist und ständig neugierig auf Technologien. Thematisch lassen sich seine Blogbeiträge am ehesten zusammenfassen unter "Wissensdurst (vorerst) gestillt".