WCAG 3 - Ein erster Überblick

Datum der Veröffentlichung

Wir engagieren uns für die Barrierefreiheit von Content-Management-Systemen, unter anderem im Verbund der Open-Source-Communities des CMS Garden. Aktuell haben wir einen Blick auf die Web Content Accessibility Guidelines (deutsch: "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte") 3.0 geworfen, die im Entwurf als zukünftiger internationaler Standard für Internetangebote vorliegen. Das World Wide Web Consortium (W3C), das Gremium zur Standardisierung der Techniken im Internet, hat sie im Januar 2021 veröffentlicht.

Der Ist-Zustand

Derzeit gelten die WCAG in der Version 2.0. – wobei mit der Version 2.1 und 2.2 Erweiterungen vorgenommen wurden. In Deutschland sind sie die Grundlage der BITV (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung). Die WCAG beschreiben drei Konformitätsstufen: A, AA und AAA. Die BITV legt die mittlere Stufe, also AA zugrunde.

Was ändert sich mit der Reform?

In der WCAG 3.0 werden die Erfolgskriterien neu strukturiert und benannt. Mit Inkrafttreten gibt es Bronze, Silber und Gold. Bronze entspricht hierbei dem Zustand, der mit einer AA-Konformität vergleichbar wäre. Daran zeigt sich schon, dass die Anforderungen an die Barrierefreiheit potenziell steigen. Durch die neuen Konformitätsstufen soll ein Anreiz gegeben werden, für mehr Barrierefreiheit zu sorgen. Schließlich geben sich die Wenigsten mit einer Bronzemedaille zufrieden.

Lesen Sie weiter im Blog des CMS Garden

Profile picture for user dennis.westphal

Dennis Westphal

Dennis ist IT-Berater bei der Gesellschaft zur Entwicklung von Dingen. Sein Gebiet ist die Barrierefreiheit. Hilfreich dabei: Dennis ist seit Geburt blind. Seine Screencasts erstellt er mit Open-Source-Software.